Omega-3-Fettsäuren verbessern Stoffwechseleffizienz beim Sport | Vitalstoff-News

Sportler die Omega-3-Fettsäuren einnehmen benötigen weniger Sauerstoff für sportliche Leistungen. Der maximale Sauerstoffverbrauch ist ein wichtiger Parameter zur Beurteilung von Trainingseffekten. In einer randomisierten und placebokontrollierten Interventionsstudie erhielten 20 Männer über einen Zeitraum von acht Wochen entweder ein Eicosapentaensäure (EPA)-reiches Supplement oder ein Placebo. Die Wissenschaftler beurteilten zu Beginn und nach acht Wochen die Stoffwechseleffizienz der Männer anhand einer Messung des maximalen Sauerstoffverbrauchs und des Sauerstoffverbrauchs während einer leichten sportlichen Tätigkeit auf einem Ergometer.

Ergebnisse

In der Gruppe der Männer die EPA-reiche Supplemente eingenommen hatten, zeigte sich ein signifikanter Anstieg der EPA- und Docosahexaensäure (DHA)-Konzentrationen in den Erythrozyten. Der Anstieg stand in einem positiven Verhältnis zu der Stoffwechseleffizienz. Männer mit höheren EPA- und DHA-Konzentrationen in den Erythrozyten hatten einen geringeren Sauerstoffverbrauch während ihrer Trainingseinheit auf dem Ergometer.

Zusammenfassung

Die Einnahme von Omega-3-Fettsäure-reichen Supplementen kann nach den Ergebnissen der Studie den Sauerstoffverbrauch von Sportlern senken und dadurch zu einer Verbesserung der Trainingserfolge führen.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.